"Wenn man segelt, muss man – wie im Leben an Land – sich immer wieder neuen Situationen stellen und gegebenenfalls auch ungeplante Manöver fahren, um ans Ziel zu kommen." 


Katja, wie bist Du zum Business Coaching gekommen? 

Ich war zunächst selbst über 15 Jahre als Führungskraft in unterschiedlichen Unternehmen tätig. Dabei habe ich gelernt, dass man nicht alle Hürden allein meistern muss und es hilfreich ist, Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Bei mir hat sich sehr früh der Wunsch entwickelt als Business Coach andere Fach- und Führungskräfte zu unterstützen. Inzwischen arbeite ich auch als Trainer und begleite Menschen, die sich beruflich (neu)orientieren möchten.

Was ist das Besondere an dem Führungskräfte-Coaching von rieView? 

Meine Klienten schätzen meine offene und pragmatische Art und wissen zu schätzen, dass ich selbst viele Jahre Führungserfahrung mitbringe. Viele Anliegen habe ich so oder ähnlich auch schon einmal erlebt. Diese Erfahrung verbinde ich mit meiner fachlichen Kompetenz und meiner Expertise als Coach und Trainer.

Bist Du selber schon mal gesegelt?

Ja, ich segle – wenn auch zu wenig – immer wieder gerne. Meinen Segelschein habe ich vor längerer Zeit auf der Alster gemacht. Ich liebe es auf dem Wasser zu sein und schätze die Mischung aus Sport und Erholung.

Warum denkst Du das Coachings und Segeln gut zusammen passen?

Genau wie beim Segeln lässt man beim Coaching im besten Fall seine vertraute Umgebung hinter sich und konzentriert sich auf das Hier und Jetzt. Wenn man segelt, muss man – wie im Leben an Land – sich immer wieder neuen Situationen stellen und gegebenenfalls auch ungeplante Manöver fahren, um ans Ziel zu kommen. Und auch im Coaching geht es oft darum, die Herausforderungen des (beruflichen) Alltags zu meistern und eine geeignete Taktik zu finden, um ans Ziel zu kommen. Auch wenn der Satz oft zitiert wird, so trifft er dennoch zu: „Es kommt nicht darauf an, woher der Wind weht, sondern dass man die Segel richtig setzt.

Denkst Du auch das mehr gesegelt werden sollte? 

In jedem Fall, denn Segeln ist nicht nur ein großartiger Teamsport sondern auch eine wunderbare Möglichkeit um abzuschalten und zu entspannen.